Good Vienna Tours

Die besten Weihnachtsmärkte in Wien 2022

Überblick

1. Weihnachten in Wien

Ich schreibe hier meine persönliche Meinung. Das heißt, Sie lesen hier die Erfahrungen eines „echten“ Wieners, der vor über 60 Jahren hier geboren wurde und seitdem unzählige wunderbare und schreckliche, kalorien- und alkoholreiche, aber immer lehrreiche Erfahrungen auf allen Christkindlmärkten der Stadt gemacht hat.

Ja, in Wien heißt der Weihnachtsmarkt „Christkindlmarkt“, denn in Wien kommt das Christkind zu uns und nicht der Weihnachtsmann.

Am Heiligen Abend, während die Kinder aufgeregt warten (je nach Größe der Wohnung im Esszimmer, in der Küche, aber sicher nicht im Wohnzimmer), fliegt es auf wundersame Weise durch das Fenster und legt die Geschenke unter den geschmückten Christbaum. Interessanterweise wartet immer die ganze Familie vor dem Wohnzimmer, bis auf einen Elternteil, aber die Kinder vermissen ihn nie, dafür sind sie viel zu aufgeregt.

Gegen fünf Uhr abends läutet das Christkind eine Glocke, und das ist der Startschuss für den Sturm ins Wohnzimmer. Je nach Familientradition wird dann gesungen, gebetet, das Weihnachtsevangelium gelesen, gegessen und die Geschenke ausgepackt. Am Vormittag waren die Kinder meist auf einem Weihnachtsmarkt, am liebsten mit Oma und Opa, die Eltern müssen zu Hause den Baum schmücken, das Christkind allein schafft das ja nicht in allen Heimen.

Das geschieht, wie gesagt, am Heiligen Abend (auf Deutsch der „Heilige Abend“). Der 25. und 26. werden meist für Verwandtenbesuche genutzt, bei dem heutigen Trend zur Patchwork-Familie kann das ganz schön anstrengend sein.

Best Christmas markets in Vienna
Old Vienna Christmas market

2. Eine kurze Geschichte der Weihnachtsmärkte in Wien

Seit mehr als 700 Jahren hat der Wiener Christkindlmarkt einen besonderen Platz in den Herzen der Wienerinnen und Wiener und der Besucher unserer schönen Stadt. Seit jeher haben kleine Händler diesen Markt beliefert.

Bereits 1296 erteilte Albrecht I. den Wiener Kaufleuten und Gewerbetreibenden das Privileg, einen „Dezembermarkt“ abzuhalten, um die Versorgung der Wiener Bevölkerung sicherzustellen. Im 16. Jahrhundert wurde der heutige Christkindlmarkt als „Thomasmarkt“ bezeichnet und als Weihnachts- und Neujahrsmarkt abgehalten. Neben dem üblichen Warenangebot der Händler (Textilien, Lebensmittel) wurden auch die beliebten Lebkuchen und Süßwaren angeboten.

Das Weihnachtsfest, wie wir es heute kennen, entstand in Wien erst in der Biedermeierzeit (Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts), als in den Adelspalästen nach norddeutschem Brauch die ersten Weihnachtsbäume aufgestellt wurden.

Die Praxis des Schenkens wurde erst mit dem Wiener Kongress um 1814 eingeführt. Laut Verkaufsrechnungen aus dieser Zeit wurde der Christkindlmarkt Am Hof wie ein allgemeiner Markt abgehalten, mit einigen Verkaufstischen und Ständen, an denen vorweihnachtliche Waren angeboten wurden (Rauschgoldengel, versilberte Nüsse, Kugelketten, Lametta, Kerzen, Beuteltaschen, Spiegel, Messer, Textilien und vieles mehr).

Der älteste Markt, der noch in seiner ursprünglichen Form existiert, findet seit 1975 auf dem Rathausplatz statt.

3. Was erwartet Sie auf einem Wiener Weihnachtsmarkt?

Auf einigen Märkten gibt es auch Live-Auftritte, die die festliche Atmosphäre noch verstärken. Außerdem ist der Eintritt zu allen größeren Märkten frei, was sie zu einer erschwinglichen Aktivität für preisbewusste Touristen macht. Weihnachtsmärkte in Wien sind auf jeden Fall einen Besuch wert, egal ob Sie etwas Lustiges für Ihren Urlaub suchen oder einfach nur neugierig sind, was es mit diesen Märkten auf sich hat!

Wenn Sie einen Weihnachtsmarkt besuchen, finden Sie hier ein paar gute Tipps, um Ihren Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie empfindlich auf Menschenmassen reagieren, sollten Sie den Markt tagsüber besuchen. Nach den Geschäftszeiten füllen sich die Märkte abends schnell. Natürlich ist die Atmosphäre am Abend, wenn es dunkel ist, viel festlicher.

Seit Jahren gibt es vor Weihnachten keinen Schnee mehr, aber Temperaturen um oder knapp über dem Gefrierpunkt sind üblich, und der berüchtigte Wiener Wind lässt es noch kälter erscheinen. Stellen Sie sicher, dass Sie die notwendige Kleidung wie Mäntel, Mützen und Handschuhe dabei haben. Zu guter Letzt sollten Sie nicht vergessen, Spaß zu haben! Eine festliche Atmosphäre ist auf jedem Markt wichtig, auch auf Wintermärkten. Gehen Sie also einkaufen, essen Sie traditionelle Snacks und Getränke, und nach der dritten Tasse Glühwein wird es Ihnen nichts mehr ausmachen, an jeder Straßenecke „Last Christmas“ zu hören.

woman at vienna christmas market
Christmas Market on Spittelberg @ Christian Stemper

Wie können Sie das Beste aus Ihrem Besuch machen?

Es gibt zahlreiche Christkindlmärkte in der Stadt. 2022 sind es 17, jeder mit seiner eigenen Atmosphäre. Um das Beste aus Ihrem Besuch zu machen, sollten Sie einen kostenlosen Stadtrundgang – eine sogenannte „Free Tour“ – machen, um sich zu orientieren und etwas über die Geschichte und Kultur Wiens zu erfahren. Wenn Sie sich für einen oder zwei Märkte entschieden haben, sollten Sie unbedingt einige traditionelle Weihnachtsspeisen und -getränke (wie Glühwein) probieren. Vergessen Sie nicht, ein paar Souvenirs für Freunde und Familie zu Hause zu kaufen!

Unsere kostenlose Tour endet auf dem kleinen, aber charmanten Markt vor dem Stephansdom. Natürlich erhalten Sie von einem Einheimischen unschätzbare Tipps, und zwar nicht nur zu den Weihnachtsmärkten. Wenn Sie brav waren, erhalten Sie nach der Tour sogar eine kostenlose App mit Dutzenden von persönlichen Empfehlungen.

Wenn Sie einen der großen Märkte besuchen, sollten Sie die Sehenswürdigkeiten und Geräusche in sich aufnehmen. Von den hell erleuchteten Ständen, an denen traditionelle weihnachtliche Speisen und Getränke verkauft werden, bis hin zu den lebhaften Menschenmassen, die dort einkaufen, herrscht auf den Märkten immer ein reges Treiben.
Der wichtigste Ratschlag lautet: Nehmen Sie Bargeld mit! An vielen Ständen werden keine Kreditkarten akzeptiert. Das ist in Wien generell nicht anders. Wien ist eine sehr bargeldfreundliche Stadt. Viele Geschäfte, Restaurants und sogar Taxis akzeptieren nur Bargeld.

Es gibt zwar nicht die eine Art, einen Weihnachtsmarkt zu erleben, aber wenn Sie diese Ratschläge befolgen, können Sie Ihren Besuch so angenehm wie möglich gestalten!

Warum sind die Wiener Christkindlmärkte so beliebt?

Die Wiener Christkindlmärkte gehören zu den beliebtesten in Europa und ziehen jedes Jahr über zwei Millionen Besucher an. Diese Beliebtheit ist vor allem auf das vielfältige Warenangebot zurückzuführen, das traditionelles österreichisches Kunsthandwerk wie Christbaumschmuck, Schneekugeln (die in Wien erfunden wurden), Krippen sowie Handschuhe und Schals umfasst. Außerdem sind die Märkte über die ganze Stadt verteilt und somit für die Besucher leicht zugänglich.

Natürlich dürfen auch die traditionellen Speisen und Getränke eines Wiener Weihnachtsmarktes nicht fehlen; dazu später mehr.

christmas snow globes on Christmas market Vienna

Was man auf einem Wiener Weihnachtsmarkt essen und trinken sollte

Die Weihnachtsmärkte in Wien sind eine beliebte Touristenattraktion. Die Märkte bieten eine große Auswahl an Speisen und Getränken, darunter traditionelle lokale Gerichte wie Würstel und Strudel, aber auch internationale Küche. Die Besucher können verschiedene Getränke probieren, um mehr über die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Stile zu erfahren.

Wenn Sie auf den Weihnachtsmärkten der Stadt etwas Bestimmtes essen oder trinken möchten, sollten Sie einige Dinge beachten. Probieren Sie zunächst so viele verschiedene Speisen und Getränke wie möglich. So bekommen Sie einen besseren Eindruck davon, was bei den Wienern beliebt ist, und können die Dinge auswählen, die Ihrem Geschmack entsprechen. Zweitens sollten Sie sich bewusst sein, dass einige Märkte überfüllter sind als andere, also besuchen Sie sie nach Möglichkeit außerhalb der Stoßzeiten.

Was ist also typisch für die Märkte? Sehr beliebt sind Langos, ein ungarisches Fladenbrot (unsere Küche hat viele Einflüsse aus den alten Kronländern, wie Ungarn, Böhmen, Ex-Jugoslawien usw.), das entweder pur, oder gefüllt mit Wurst oder Schinken und Käse serviert wird. Wenn Sie nicht auf Ihrem ersten Date sind, sollten Sie eine Extraportion Knoblauch bestellen – sehr lecker! Oder probieren Sie die österreichische (und natürlich viel bessere :-)) Version von Mac & Cheese: Schinkenfleckerln. Last but not least sind Kartoffelpuffer ein Evergreen auf den Märkten.

Langos
Langos
Schinkenfleckerln
Schinkenfleckerln
Potato Pancakes
Kartoffelpuffer

Ganz wichtig sind natürlich die Süßigkeiten. Wenn Sie ein bisschen suchen, finden Sie einige der echten Highlights der Wiener Süßspeisen, wie Kaiserschmarren, Apfelstrudel, Marillenknödel oder Buchteln (ein herrlich flaumiges Hefegebäck) mit Vanillesoße.

Kaiserschmarren
Kaiserschmarren
Marillenknödel
Marillenknödel
Buchteln
Buchteln

Natürlich darf man das Trinken nicht vergessen. Ein Besuch auf einem Weihnachtsmarkt ohne Glühwein oder Punsch wäre nur eine halbe Sache. Eine Warnung vorweg. Wenn Sie nicht, so wie ich, eine jahrzehntelange Trinker-Ausbildung hinter sich haben, seien Sie vorsichtig. Es ist kalt, die Getränke sind warm und süß, aber sie enthalten Alkohol. Und nicht zu wenig davon! Wenn Sie Antialkoholiker sind, suchen Sie sich eine andere Stadt! Ich mache nur Spaß, natürlich gibt es auch alkoholfreie Getränke, z.B. den sehr beliebten Kinderpunsch – eigentlich ein Früchtetee mit vielen Gewürzen und Kräutern.
Wundern Sie sich nicht, wenn der erste Becher richtig teuer ist. Im Preis ist auch ein Pfand von 4 oder 5 € enthalten. Am Ende haben Sie ein günstiges Souvenir, oder können ihn an einem beliebigen Stand auf demselben Markt zurückgeben und bekommen Ihr Geld zurück.

Die besten Weihnachtsmärkte in Wien 2022 (und der schlechteste)

Abschließend möchte ich Ihnen meine persönliche Rangliste der besten Weihnachtsmärkte vorstellen. Lassen Sie mich wissen, ob Sie mit mir übereinstimmen, oder ob Sie ganz anderer Meinung sind!

1. Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn

Mit Abstand die Nummer eins auf meiner Liste ist der Markt vor dem Schloss Schönbrunn. Die Umgebung, die Atmosphäre, die Qualität des Angebots sind unübertroffen. Er lässt sich perfekt mit einem Besuch des Schlosses Schönbrunn verbinden, am besten mit einer „Skip-the-line-Tour„, wenn man lange Schlangen und damit Wartezeiten vermeiden will. Wenn Ihnen zu kalt wird, gibt es direkt neben dem Markt ein großes Café, in dem jede Stunde frischer Apfelstrudel aus dem Ofen kommt.

Schönbrunn
Schloß Schönbrunn
  • Schönbrunner Christkindlmarkt
  • 19. November – 26. Dezember 2022 Täglich von 10.00 – 21.00 Uhr
    24. Dezember, 10.00 – 16.00 Uhr, 25+26. Dezember, 10.00 – 18.00 Uhr
    Schloss Schönbrunn, 1130

2. Kunst-Advent – Kunst & Kunsthandwerk am Karlsplatz

Der Platz vor der schönsten Barockkirche der Stadt ist nicht nur einen Besuch wert, er ist auch der einzige zertifizierte Bio-Weihnachtsmarkt und bietet als Besonderheit eine Schauwerkstatt, in der man verschiedenen Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen kann. Für die Kinder gibt es neben einem Karussell den sehr beliebten Draisinenexpress und u.a. einen Märchenerzähler.

Adventmarkt Karlskirche
Adventmarkt Karlskirche
  • Weihnachtsmarkt Karlsplatz
    18. November – 23. Dezember 2022
    Täglich von 12.00 – 20.00 Uhr, Essen bis 21.00 Uhr
    Karlsplatz, 1040 Wien

3. Weihnachtsdorf im Schloss Belvedere

Das hier ist der edelste Weihnachtsmarkt. Natürlich findet man hier auch kitschige Dinge, aber dann ist es sehr edler Kitsch. Ja, das hat seinen Preis, aber man muss keine Angst haben, hier billige Sachen zu kaufen. Der Punsch hier gilt als der beste der Stadt, und über die Lage brauchen wir nicht zu reden. Direkt vor dem Sommerpalais von Prinz Eugen, einem barocken Juwel Wiens. Außerdem ist es hier normalerweise weniger überfüllt als auf den meisten anderen Märkten.

Weihnachtsdorf Schloss Belvedere
Weihnachtsdorf Schloss Belvedere
  • Weihnachtsdorf im Schloss Belvedere
    18. November – 26. Dezember 2022
    Mo-Fr 11.00 – 21.00 Uhr, 10.00 – 21.00 Uhr
    24. Dezember, 11.00 – 16.00 Uhr
    25. und 26. Dezember, 11.00 – 19.00 Uhr
    Prinz-Eugen-Strasse 27, 1030 Wien

4. Weihnachtsdorf auf dem Universitätscampus

Hier finden Sie die größte Auswahl an Speisen und Getränken. Die Besonderheit ist, dass alle neun österreichischen Bundesländer hier ihren eigenen Bereich haben. So kann man sich durch die verschiedenen Regionen des Landes kosten. Dementsprechend groß ist auch die Auswahl an Souvenirs. Der Markt liegt etwas außerhalb des Zentrums, ist aber sehr gut mit der Straßenbahn zu erreichen.

Weihnachtsdorf Campus Altes AKH
Weihnachtsdorf Campus Altes AKH

Weihnachtsdorf Campus Altes AKH
11. November – 23. Dezember 2022
Mo-Mi 14.00 – 22.00 Uhr, Do-Fr 14.00 – 23.00 Uhr
Sa 11.00 – 23.00 Uhr, So 11.00 – 20.00 Uhr
Alserstraße/Spitalgasse, Hof 1, 1090 Wien

5. Weihnachtsmarkt am Spittelberg

Dieser Markt ist etwas Besonderes. Zum einen handelt es sich nicht um einen Platz, sondern um ein ganzes Stadtviertel, in dem sich der Markt ausbreitet. Vor 30 Jahren noch ein heruntergekommenes Stadtviertel, leben hier heute Gutverdiener und Künstler. Zweitens ist dies der Weihnachtsmarkt für die Schönen, Reichen und Erfolgreichen, oder die, die es gerne wären.

Viele würden sagen, dass dies der tollste aller Märkte in Wien ist, ich bin wahrscheinlich ein bisschen zu altmodisch, um mich für einen Karamell-Chili-Rum-Punsch zu begeistern. Wie auch immer, ein Besuch ist ein Erlebnis und eine Abwechslung zum typischen Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsmarkt am Spittelberg
Weihnachtsmarkt am Spittelberg
  • Weihnachtsmarkt am Spittelberg
    11. November – 23. Dezember 2022
    Mo-Do 14.00 – 21.00 Uhr, Fr 14.00 – 21.30 Uhr
    Sa 10.00 – 21.30 Uhr, So & Feiertage. 10.00 – 21.00 Uhr
    Spittelberggasse, Stiftgasse, Schrankgasse, Gutenberggasse, 1070 Wien

6. …auch empfehlenswert

Der Wintermarkt am Riesenradplatz vor dem berühmten Riesenrad im Prater steht ganz im Zeichen der Unterhaltung unter dem Motto „Der Prater rockt“. Bis zum 8. Jänner gibt es Kinder-Erlebnisfahrten, musikalische Live-Acts von Gospel über Soul bis Pop und ein komödiantisches Showprogramm.

  • 11. November 2022 – 8. Jänner 2023
    Mo-Fr 12.00 Uhr – 22.00 Uhr
    Sa, So & Feiertage. 11.00 Uhr – 22.00 Uhr
    24. Dezember, 10.00 – 17.00 Uhr, 31. Dezember, 12.00 – 2.00 Uhr
    Riesenradplatz, 1020 Wien

Wenn Sie Bier dem Wein vorziehen, dann besuchen Sie die einzige Brauerei Wiens. Der Ottakringer Weihnachtszauber auf dem Vorplatz der Ottakringer Brauerei ist heuer neu. Von Donnerstag bis Sonntag bietet dieser anspruchsvolle Weihnachtsmarkt Kulinarisches, kreatives Kunsthandwerk, Eisstockschießen und natürlich einen Ottakringer Bierpunsch.

  • 24. November – 23. Dezember 2022
    Do-Fr 15.00 – 22.00 Uhr, Sa 11.00 – 22.00 Uhr, So 11.00 – 20.00 Uhr
    Ottakringerplatz 1, 1160 Wien

Der Weihnachtsmarkt Am Hof hätte es fast in die Top 5 geschafft. Ein wirklich altmodischer Markt auf einem der historischsten Plätze der Stadt, der einige Vorteile hat. Erstens die Lage im absoluten Zentrum, zweitens ein bezaubernder Kunsthandwerksmarkt und nicht zuletzt eine wirklich große Auswahl an Speisen und Getränken.

  • 11. November – 23. Dezember 2022
    Mo-Do 11.00 – 21.00 Uhr, Fr-So & Feiertage. 10.00 – 21.00 Uhr, Essen bis 22.00 Uhr
    Am Hof, 1010 Wien

Über den Weihnachtsmarkt am Stephansplatz muss ich Ihnen nichts erzählen. Hier endet jeden Tag unsere Free Tour. Und da Sie ohnehin gleich nach Ihrer Ankunft in Wien daran teilnehmen, wird dies der erste Markt sein, den Sie sehen 🙂

7. … und der Schlimmste!

Jetzt wird es knifflig! Ich habe bereits erwähnt, dass es sich hier um meine persönliche Meinung handelt. Aber in diesem Fall teile ich sie mit vielen, vielen Einheimischen. Es geht um den ältesten, größten und bekanntesten Adventsmarkt der Stadt, den vor unserem Rathaus. Sie können ihn in jedem Reiseführer finden. Aber wie so oft, wenn man ohnehin jahrzehntelang alles zu jedem beliebigen Preis verkaufen kann, bleibt die Qualität manchmal auf der Strecke.

Und das ist hier der Fall – nicht immer, aber viel zu oft. Fairerweise muss ich sagen, dass sich die Stadt in diesem Jahr sehr bemüht, die Situation zu verbessern. Die Anzahl der Stände wurde um ein Drittel reduziert, angeblich wurde auch mehr auf die Qualität geachtet, und vielleicht ist ein Besuch auf dem Rathausplatz im nächsten Jahr wieder eine Empfehlung wert. Wir werden sehen!

  • 19. November – 26. Dezember 2022
    10.00 Uhr – 21.30 Uhr
    24.-26. Dezember, 10.00 – 18.30 Uhr
    Rathausplatz, 1010 Wien
  • Wiener Eiswelt am Weihnachtsmarkt:
    19. November 2022 – 8. Jänner 2023, täglich von 10.00 – 22.00 Uhr
    24. Dezember, 10.00 – 18.30 Uhr; 31. Dezember, geschlossen

Kurz und bündig


Wenn Sie auf der Suche nach einem festlichen und aufregenden Ort sind, um sich in weihnachtliche Stimmung zu bringen, sollten Sie unbedingt einen der vielen tollen Märkte in Wien besuchen. Bei so vielen verschiedenen Möglichkeiten finden Sie sicher den perfekten Markt für sich. Worauf warten Sie also noch? Beginnen Sie noch heute mit der Planung Ihrer Reise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in

Address

184 Mayfield St. Hopewell
Junction, NY 12533

Phone

Email